Faszination Tierfotografie, das ist ….

silbermowe
… außergewöhnliche Momente in Sekundenbruchteilen festzuhalten.
basstolpelportrait
… Details zu erkennen, die einem mit bloßem Auge entgehen.
rehe
… Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum „einzufangen“.

… und vieles, vieles mehr … auf den nächsten Seiten.

Herzlich Willkommen auf meiner Internetseite. Wenn Sie auf dieser Startseite nach unten scrollen, sehen Sie von oben nach unten die jeweils zuletzt entstandenen Bilder. KLICKEN SIE BITTE ZUM VERGRÖßERN AUF DAS JEWEILIGE FOTO. In den „Rückblenden“ finden Sie in chronologischer Reihenfolge Fotos der letzten beiden Jahre. Darüber hinaus finden Sie eine Vielzahl weiterer Fotos in der Rubrik „Foto des Monats“ sowie in den „Themengalerien“.

Welcome to my website. If you scroll down you will see from the top down the last resulting images. PLEASE CLICK TO ENLARGE EACH PHOTO. Beyond you will find pictures of the last two years in chronological order in my „Cut-Back“. You will also find a number of other photos in the section „Photo of the Month“ and in the „Theme Galleries“.

24_ww_19072016
23_sm_19072016
22_sm-frisst-heuschrecke_19072016
19.07.2016: Die Königshovener Höhe in Grevenbroich ist ein Greifvogelparadies. Das oberste Foto
zeigt eine Wiesenweihe. Auf den beiden unteren sieht man den Schwarzmilan. Dieser ist bei der
Auswahl seiner Nahrung nicht eben wählerisch. Auf dem untersten Foto sieht man, wie der Schwarz-
milan eine Heuschrecke, das Große Heupferd, in den Fängen trägt und verspeist.

21_wk_17072016
17.07.2016: Die Wildkatze ist erfreulicherweise wieder auf dem Vormarsch. Sie in freier Wildbahn
zu fotografieren ist fast nur mit Wildkameras möglich.

20_igel_08072016
08.07.2016: Derzeit haben wir mehrere junge Igel in Pflege, um sie auf die Auswilderung vorzu-
bereiten – eine durchaus anspruchsvolle Aufgabe.

19_bluthaenfling_05072016
05.07.2016: Hübsch sieht er aus – der männliche Bluthänfling.

16_rohrweihenkampf_05072016
17_rohrweihe_05072016
05.07.2016: Die Rohrweihe brütete ursprünglich in ausgedehnten Schilfbeständen. Mangels geeig-
neter Brutplätze kommt sie heute vorwiegend in Getreidefeldern vor. Auf der Königshovener Höhe
brütet sie in Luzerneeinsaaten. Gelegentlich kommt es zu spektakulären Begegnungen in der Luft.

15_sk-im-raps_05072016
05.07.2016: Die Bestände des Schwarzkehlchens haben sich in den letzten Jahren erfreulich sta-
bilisiert und z.T. vergrößert – Optimale Lebensraumbedingungen vorausgesetzt, wie hier auf der
Königshovener Höhe in Grevenbroich.

13_sturzflug_05072016
14_ruettelflug_05072016
05.07.2016: Turmfalken sind akrobatische Flugkünstler. Sie im Rüttel- und Sturzflug zu beobachten
und zu fotografieren ist ein besonderes Erlebnis.

12_piep-wird-adoptiert_03072016
03.07.2016: Der kleine Haussperling rechts im Bild wurde etwa 2 Wochen lang von uns aufgepäppelt,
nachdem er in der Tierheilpraxis meiner Frau als „Findling“ abgegeben wurde. Nachdem er deutlich
signalisierte, dass es ihm in seinem improvisierten Zuhause zu eng wurde, haben wir ihn Stück für
Stück an den Garten gewöhnt, in dem viele Haussperlinge leben. Fantastischerweise wurde er gleich
am ersten Tag von einem Paar, welches Junge führte, adoptiert und weiter gefüttert. Was für eine
Transferleistung: von der Pinzette zum Artgenossen. Natur ist einfach klasse.

11_reh-im-nassen-gras_20062016
20.06.2016: Seit mehreren Tagen regnet es immer wieder. Das hohe Gras ist tropfnass. Den Rehen
scheint dies nichts auszumachen.

9a_fuchs_16062016
9b_fuchs_16062016
9c_fuchs_16062016
10_fuchs-auf-der-pirsch_18062016
16.06.2016: Über die Sichtung eines Fuchses freut man sich als Fotograf ja schon riesig. Gleich
zwei Füchse zu entdecken – wie an diesem Tag – die sich auch noch ganz nah herantrauen, ist dann
schon ein Glücksgriff. Offenbar handelte es sich um eine Fähe und einen (ihren) Jungfuchs. Die
beiden mussten schon sehr hungrig sein, gingen sie doch am Tag auf die Jagd. Nach einem Regenguss
war die Wiese nass – eine gute Gelegenheit, einer ganz besonderen Beute aufzulauern. Was soll ich
sagen: In der Not frisst der …. Fuchs Regenwürmer. Aber es kam noch besser: Die beiden Füchse
hatten 2 Elstern im Schlepptau, die versuchten, einen Teil vom Regenwurmkuchen abzubekommen –
oder zumindest aufgescheuchte Insekten zu ergattern. Dabei trauten sich die Elstern bis auf einen
Meter an die Füchse heran. Diese waren dann doch immer mal wieder genervt … und so ging es neben
der Regenwurmjagd auch auf Elsternjagd … naja: die Elstern schienen nie ernsthaft in Gefahr.
Frechheit siegt.

9_rehbock_10062016
10.06.2016: Rehe – hier ein junger Bock – sind ebenso scheu wie neugierig. Begegnungen mit ihnen
haben ihre ganz eigene Magie.

5_gdt_spinne_04062016
04.06.2016: Die diesjährige Fotoexkursion der GDT führte uns auf den vor meiner Haustür liegenden
Schlangenberg mit seiner einzigartigen Galmeivegetation und einer artenreichen Tierwelt. Trotz
vermeintlich widriger Wetterbedingungen ergab sich eine schöne fotografische Ausbeute, wie diese
Spinne im tropfnassen Netz.

6_gdt_fliege_04062016
04.06.2016: Ein weiteres attraktives Motiv im morgendlichen Regen auf der GDT-Exkursion.

7_gdt_ragwurz_04062016
04.06.2016: Bienenragwurz im Morgentau (GDT-Exkursion).

8_gdt_blaeuling_04062016
04.06.2016: In feuchten Nächten sitzen Bläulinge am Morgen tief im Gras. Erst langsam kriechen
sie die Grashalme entlang nach oben, um sich am späten Vormittag aufzuwärmen. (GDT-Exkursion).

4_kanadagaensebabys_26052016
26.05.2016: Bei Mama unterm Gefieder ist es irgendwie doch am schönsten … bloß nicht drängeln!

3_marder_21052016
21.05.2016: Gelegentlich nehmen wir unter Abstimmung mit der zuständigen Behörde verletzte oder
elternlose Wildtiere auf, um sie bis zur Auswilderung zu pflegen – so wie diesen jungen Steinmarder.

2_stieglitz_19052016
19.05.2016: Der hübsche Stieglitz ist „Vogel des Jahres 2016“. Erfreulicherweise brütete ein Paar
in diesem Jahr in unserem Garten und präsentierte sich gelegentlich im schönen Morgenlicht.

1_kanadagaense_18052016
18.05.2016: Die aus Nordamerika stammende Kanadagans (Branta canadensis) ist mittlerweile zum
festen Bestandteil der hier heimischen Vogelfauna geworden. Erfolgreiche Bruten sind längst keine
Seltenheit mehr.

20_fuchs_16-05-2016
16.05.2016: Ein Fuchs, ein Fuchs …. rief meine Tochter gerade durchs Haus. Die Kamera war
schnell zur Hand. Kein tolles Foto, allein aufgrund der Entfernung … aber ein tolles Erlebnis.
Im Sprung (bei der Mäusejagd) waren auf dem Foto gut die Milchleisten zu erkennen. Eindeutig
eine säugende Fähe. Schön.

18_luftkampf_01-05-2016
01.05.2016: Die Gegenlichtaufnahme reduziert unsere beiden Akteure auf ihre Silhouette und
schafft damit eine interessante Bildaussage.

17_flussregenpfeifer_20-04-2016
20.04.2016: Flussregenpfeifer (Charadrius dubius) mit Spiegelbild.

16_flussregenpfeifer_20-04-2016
20.04.2016: Das Gelege des Flussregenpfeifers (Charadrius dubius) besteht fast immer aus 4
Eiern. Beide Partner brüten und lösen sich regelmäßig beim Brutgeschäft ab. Dieses Paar hat
sich einen Schotterparkplatz als Brutplatz ausgesucht. Nach meiner Meldung beim Umweltamt
der Stadt wurde der Parkplatz in Teilen gesperrt!

15_flussregenpfeifer_20-04-2016
11.04.2016: Zwei Hilfsmittel, die die Aufmerksamkeit besonders auf den Flussregenpfeifer
lenken: tiefer Aufnahmestandpunkt (auf dem Boden liegend) und offene Blende.

14_flussregenpfeifer_11-04-2016
11.04.2016: Die gestreckten Flügel offenbaren die ganze Schönheit des Gefieders des hübschen
Flussregenpfeifers (Charadrius dubius).

13_seidenreiher_24-03-2016
24.03.2016: Das bekommt man in unseren Breiten nicht alle Tage zu Gesicht: Seidenreiher
(Egretta garzetta); hier am Zwarte Polder, nahe Nieuwvliet, NL.

12_graureiher_23-03-2016
23.03.2016: Graureiher sind geschickte Jäger. Blitzschnell stoßen sie mit ihrem speerartigen
Schnabel ins Wasser. Zu guter letzt wird die Beute dann noch mundgerecht in Position gebracht.

11_austernfischer_22-03-2016
22.03.2016: Die künstlerische Naturfotografie gehört für mich zu den spannendsten Aufgaben.
Es reizt mich immer wieder, die Kamera so einzusetzen, als sei das Bild gemalt. Schließlich
heißt Fotografie übersetzt „Malen mit Licht“.

10_austernfischer_22-03-2016
22.03.2016: Austernfischer gehören zu den charakteristischsten Küstenbewohnern an der
niederländischen Nordseeküste. Ich habe bereits unzählige Fotos von ihnen gemacht, doch
der Reiz, die hübschen Vögel zu fotografieren, ist nach wie vor da.

9_seehund_22-03-2016
22.03.2016: Ich war überrascht, dass ich diesen Seehund am Strand von Nieuwvliet in den
Niederlanden antraf. Seelenruhig ruhte er sich auf einer Buhne aus, so dass ich ihn in aller
Ruhe fotografieren konnte. Ein schönes Erlebnis … und ein fotografisch schönes Ergebnis.

8_weissstorch_21-03-2016
21.03.2016: Die schönsten Fotos vom Weißstorch gelingen in seinem natürlichen Lebensraum:
auf überschwemmten Wiesen und an Gewässerrändern.

7_eisvogel-10-03-2016
10.03.2016: Der Eisvogel (Alcedo atthis) gehört zu den schönsten einheimischen Vögeln.

6_eisvogel-10-03-2016
10.03.2016: … nicht jeder Versuch, Beute zu machen gelingt. Fotografisch ist das Stoßtauchen
allemal eine reizvolle Aufgabe … und auch da gelingt nicht jeder Versuch.

5_eisvogel-10-03-2016
10.03.2016: … Auf die Plätze …

4_eisvogel-10-03-2016
10.03.2016: … Fertig …

3_eisvogel-10-03-2016
10.03.2016: … Los!

2_rotkehlchenabflug-28-02-2016
28.02.2016: Rotkehlchen (Erithacus rubecula) sind hübsche und filigrane Vögel. Ein Foto lohnt
sich immer …

1_maeusebussard_21-02-16
21.02.2016: Mäusebussarde jagen nicht nur aus der Luft, sondern stapfen oftmals auch über
Wiesen, um nach Käfern und Würmern zu suchen.

7rehbock_31012016
31.01.2016: Rehe bekommt man im Wald nur selten zu Gesicht. Umso erfreulicher, dass sich
dieser junge Rehbock so attraktiv im Bild platziert hat.

6kormoran_20012016
20.01.2016: Kormoran am Siegufer in Hennef.

5rotkehlchen_17012016
17.01.2016: Im Januar gab es nur wenig Schnee. Dieser rückt das Rotkehlchen gleich in ein be-
sonderes Licht.

4schwaene_08012016
08.01.2016: Höckerschwäne sind immer wieder attraktive Fotoobjekte.

3waldohreule_08012016
08.01.2016: Waldohreulen überwintern gerne in Gruppen und überdauern den Tag meist eng an
den Stamm eines Baumes geschmiegt.

2eistaucher_08012016
08.01.2016: Im Januar hielt sich für einige Zeit ein Eistaucher auf dem Blausteinsee in Eschweiler
auf … eine kleine Sensation.

1sumpfmeise_01012016
01.01.2016: Auf ins neue Jahr: Sumpfmeise (Parus palustris) beim Abflug.

15_maeusebussard-2912
29.12.2015: Mäusebussard (Buteo buteo) auf der Königshovener Höhe.

14_turmfalke-2912
29.12.2015: Die Königshovener Höhe ist ganzjährig ein attraktiver Ort für Greifvögel. Im Winter-
halbjahr lassen sich besonders viele beobachten, wie dieser Turmfalke (Falco tinnunculus).

13_graureiher-2912
29.12.2015: Graureiher (Ardea cinerea) an der Erft bei Grevenbroich.

12_rohrkolben-1511
15.11.2015: Stillleben mit Rohrkolben (Typha latifolia).

11_nutria-2910
29.10.2015: Ein tierischer Beitrag zur Völkerverständigung: Nutria (Südamerika) trifft Kanada-
gans (Nordamerika) in Jülich (Westeuropa).

10_herbstwald-2910
29.10.2015: Herbstwald in der Voreifel.

9_moenchssittiche-1610
16.10.2015: Mönchssittiche (Myiopsitta monachus) in Malaga.

8_flamingos-1510
15.10.2015: Bei flirrender Hitze wirken die Flamingotrupps am andalusischen Binnensee Fuente
de Piedra fast wie eine Fatamorgana.

7_gebirgsstelze-1010
10.10.2015: An schnell fließenden Gewässern fühlt sich die Gebirgsstelze besonders wohl.

6_gebirgsstelze-0910
09.10.2015: Gebirgsstelze am Rio Genil in Granada (Andalusien/Spanien) bei wunderschönem
Spätsommerlicht.

5_and-eichhoernchen-0410
06.10.2015: Die Eichhörnchen in Andalusien – hier oberhalb von Granada – verspeisen mit Vor-
liebe Pinienzapfen.

4_wildkatze-0410
04.10.2015: Wildkatzen kommen in der Eifel wieder in guten Beständen vor. Sie fotografisch zu
„erwischen“ ist bei diesen heimlich lebenden Tieren ein Besonderheit.

2_kormoran-3009
30.09.2015: Der Kormoran (Phalacrocorax carbo) ist ein geschickter Flieger, verhält sich aber
ebenso gewandt auf und unter Wasser.

1_buntspecht-3009
30.09.2015: Buntspechte (Dendrocopus major) sind stark an Wald und Feldgehölze gebunden.
Mit ihrem Stützschwanz erklimmen sie geschickt jeden Baum.

2709_into-the-light
27.09.2015: Herbstzeit ist Pilzzeit … und Zeit für fotografische Experimente (Doppelbelichtung).

2409_rohrweihe_wind
24.09.2015: Die Rohrweihe (Circus aeruginosus) ist ein geschickter Flugkünstler. Leider ver-
unglücken gelegentlich doch Tiere an Windenergieanlagen, da Windparks nicht gemieden werden.

2409_rehe-in-luzerne
24.09.2015: Rehe in der Tagebaufolgelandschaft auf der Königshovener Höhe. Die Luzernefelder
bieten Futter und Deckung.

2109_schwarzkehlchen
21.09.2015: Schwarzkehlchen (Saxicola rubicola) auf dem Schlangenberg bei Stolberg-Breinig.

1509_hornissen
15.09.2015: Absolut faszinierend. Noch im Frühsommer haben Kohlmeisen
in diesem Kasten gebrütet. Jetzt hat ein Hornissenvolk sich des Kastens
angenommen und macht ein ganz eigenes Kunstwerk draus.
Nature as art ….

11_eisvogel_02092015
02.09.2015: Da wird doch wohl nicht einer zum Vegetarier werden. Weit gefehlt. Unseren Apfel-
baum nutzt der Eisvogel nur, um im darunter befindlichen Gartenteich nach Moderlieschen zu
fischen. Und gerade eben war es dann mal wieder soweit. Na dann Mahlzeit ….

10_rehe_02092015
02.09.2015: Rehe sind gleichsam scheue wie neugierige Wesen … und Begegnungen im Wald
haben immer auch etwas Geheimnisvolles.

9_eichhoernchen_30082015
30.08.2015: Der Spätsommer ist für die Eichhörnchen die beste Zeit des Jahres. Überall gibt
es etwas zu fressen und für den Winter bleibt auch noch einiges übrig, was vielerorts vergra-
ben wird.

8_bgmosaikjungfer_28082015
28.08.2015: Großlibellen sind eindrucksvolle Geschöpfe. Ihre Schnelligkeit, ihre Farbenpracht,
ihr Jagdverhalten … all dies ist beeindruckend. Sie im Flug zu erwischen ist keine einfache Auf-
gabe …. aber eine lohnende.

7_sumpfmeise_28082015
28.08.2015: Verbeugung einer Sumpfmeise ….

6_spinne2_28082015
28.08.2015: Im Spätsommer beginnt die Hochzeit der Spinnen. Überall sind am Morgen nun die
kunstvollen Netze zu bewundern. Jetzt gilt es, Licht und Farben zu nutzen, um ästhetische Bil-
der zu machen.

5_muecke2_28082015
28.08.2015: Ästhetik der Einfachheit ….

4_muecke_28082015
28.08.2015: Selbst eine Mücke wird im Detail zur „trivialen Schönheit“.

3_spinne_28082015
28.08.2015: Im Einfachen immer wieder das Besondere zu sehen ist eine reizvolle Herausforde-
rung der Naturfotografie.

2_fliege_23082015
23.08.2015: Makroaufnahmen ermöglichen Einblicke in wundervolle Details, wie bei dieser blü-
tenbesuchenden Fliege. Was selbst viele Biologen nicht wissen. Es gibt unzählige Fliegenarten,
die für die Blütenbestäubung von höchster Bedeutung sind.

1_2208_sternenhimmel_stolberg
22.08.2015: Endlich mal eine sternenklare Nacht, in der sich sogar die Milchstraße erahnen ließ.

11_1208_pilz
12.08.2015: Pilze bieten viele Möglichkeiten für ästhetische Makroaufnahmen ….

10_2107_federlibellen
21.07.2015: Federlibellen (Platycnemis pennipes) lieben leicht strömendes Wasser. An sonnigen
Tagen kommen sie massenhaft zur Paarung und Eiablage zusammen.

8_1407_rotschenkel-fliegend
16.07.2015: Auch im Flug macht sich der Rotschenkel lautstark bemerkbar.

9_1507_uferschwalben
15.07.2015: Die jungen Uferschwalben in der Nistwand am Morsumkliff auf Sylt warten schon
hungrig am Höhleneingang auf die nächste Futterration. Die Elterntiere sind pausenlos im
Einsatz.

7_1307_pfuhlschnepfe
15.07.2015: Die Pfuhlschnepfe (Limosa lapponica) ist regelmäßig im Nordseewatt zu sehen.

6_1207_loeffler
14.07.2015: Löffler (Platalea leucorodia) am Katrevel auf Sylt.

5_1107_rotschenkel
13.07.2015: Sucht man in der Polarlandschaft die Zaunpfähle ab, sieht man
nicht selten den schönen Rotschenkel (Tringa totanus).

4_1007_morsumkliff
12.07.2015: Sylt gehört für mich zu den landschaftlich schönsten Nordseeinseln. Besonders das
Morsumkliff gefällt mir ausgesprochen gut.

3_0207_kroetenwanderung
02.07.2015: Kurz vor einem heftigen Gewitterguss zog es diese Erdkröte (Bufo bufo) ins Freie.
An der rechten Flanke erkennt man einige parasitische Larven.

2_2806_lichtfluegler
28.06.2015: Lichtflügler …

1_2806_kaefer
28.06.2015: Putzig: dieser hübsche Käfer war zu flott unterwegs und lan-
dete auf dem Rücken. Beim Umdrehen vollzog er einen Purzelbaum.

7_dachs_26062015
26.06.2015: Im Waldboden nach Freßbarem zu wühlen gehört zu den Lieblingsbeschäftigungen
eines jeden Dachses.

6_gimpel_26062015
26.06.2015: Männliche Gimpel sind durch ihre rote Brustgefiederfärbung unverkennbar.

5_blaeuling_20062015
20.06.2015: Bläulinge gehören zu den „fotogensten“ Schmetterlingen.

4_bienenragwurz_20062015
20.06.2015: Auf den Stolberger Galmeirasen am Schlangenberg blüht jetzt die Bienenragwurz.

3_mittelspecht_17062015
17.06.2015: Der Mittelspecht gehört zu den besonders hübschen Spechtarten.

2_habichtberingung_07062015
07.06.2015: Im Rahmen einer faunistischen Untersuchung nahm ich an einer Habichtberingung
Teil. Die Jungvögel wurden aber nicht nur vermessen, gewogen und beringt, sondern auch
weiteren Untersuchungen unterzogen. Die Tiere nahmen es gelassen.

1_pusteblume_04062015
04.06.2015: Filigrane Schönheit.

15_bienenfresser_2805
28.05.2015: Der Höhepunkt einer jeden Reise an den Kaiserstuhl: der Bienenfresser (Merops
apiaster).

14_schmetterlingshaft_2805
28.05.2015: Im Naturschutzgebiet Badberg befinden sich ausgedehnte Trockenrasen, die vom
schönen Libellen-Schmetterlingshaft (Libelloides coccajus) besiedelt sind.

13_bienenfresser_2705
27.05.2015: Bienenfresser im Abendlicht. Wie man an den Kotspuren erkennen kann, sitzt er
an einem seiner Lieblingsplätze.

12_buntspecht_2705
27.05.2015: Allerorten ist jetzt die Zeit der Jungenaufzucht – auch bei den Buntspechten.

10_brand-knabenkraut_2705
27.05.2015: Längst kein Geheimtipp mehr sind die wunderschönen Orchideenwiesen im Lilien-
tal. Eine der schönsten Arten ist das zarte „Brand-Knabenkraut“ (Orchis ustulata).

11_pyramidenorchis_2705
27.05.2015: Die Pyramidenorchis (Anacamptis pyramidalis) ist die auffälligste und neben dem
Zweiblatt die häufigste Orchideenart des Lilientals.

8_wachtelweizen_2705
27.05.2015: Auch der schöne Ackerwachtelweizen (Melampyrum arvense) besiedelt die Halb-
trockenrasen im Liliental.

9_wanze_2705
27.05.2015: Der Reichtum an Pflanzenarten zieht automatisch ein artenreiches Tierleben nach
sich, wie diese hübsche Wanzenart.

7_2-bienenfresser_2705
27.05.2015: Häufig konnte ich die Bienenfresser auch paarweise auf den Spanndrähten in den
Weinbergen beobachten und fotografieren.

6_wiedehopf_2705
27.05.2015: Neben dem Bienenfresser gehört der Wiedehopf zu den Wunschmotiven eines jeden
Naturfotografen, der zum Kaiserstuhl fährt.

5_bienenfresser_gewoelle_2605
26.05.2015: Gleich zum Auftakt der Reise an den Kaiserstuhl flogen uns die Bienenfresser vor
die Linse. Dieser hier entledigt sich der unverdaulichen Überreste des Tages.

4_highspeedschaf_2305
23.05.2015: Bei Bewegungsbildern muss man drauf achten, dass Kopf und Augen scharf sind,
während der übrige Körper die Dynamik der Bewegung einfängt.

fly
16.05.2015: An unserem Teich fotografierte ich am frühen Morgen diese filigrane Schönheit.

baumpieper2015
13.05.2015: „Eigentlich“ war ich heute auf Makrotour, doch der Wind machte mir einen Strich
durch die Rechnung. Nur gut, dass es vor Ort genügend Schwarzkehlchen und (wie auf dem Foto
zu sehen) Baumpieper gab und ich das Tele im Gepäck hatte …

schwarzkehlchen
13.05.2015: „Putzig“ …. das Schwarzkehlchen.

17_blaumeise-01052015
01.05.2015: Den Maifeiertag konnte ich zur Kleinvogelfotografie nutzen. Blaumeise (Parus
caeruleus).

16_stockente-24042015
24.04.2015: Weibliche Stockente (Anns platyrhynchos).

15_baeume-19042015
19.04.2015: Noch fehlt vom frischen Frühlingslaub an den Buchen jede Spur …

14_eisvogel-15042015
15.04.2015: Eisvogel mit Beute in seinem Lebensraum – hier an der Rur bei Jülich.

13_moench-15042015
15.04.2015: Die Mönchsgrasmücke hat ihren Namen von der schwarzen „Mönchshaube“.

12_graugans-15042015
15.04.2015: Die Graugans (Anser anser) zählt zu den einheimischen Gänsearten.

11_kanadagans-15042015
15.04.2015: Startende Kanadagans (Branta canadensis).

9_anemone-12042015
12.04.2015: Der Geist der Anemone …

10_erdkroeten-12042015
12.04.2015: Erdkröten (Bufo bufo) laichen meist in Massen. Nicht selten werden die Weibchen
gleich von mehreren Männchen bedrängt und gelegentlich ertrinken sie dabei.

7_austernfischer-anflug-0904
09.04.2015: Ein typisches Bild an der Nordseeküste (hier in Cadzand-Bad, Niederlande) –
anfliegende Austernfischer.

6_austernfischer-sw-09042015
09.04.2015: Lautstark markiert der Austernfischer (Haemotopus ostralegus) „seinen“ Strand-
abschnitt.

5_ringelgans-09042015
09.04.2015: Die Ringelgans (Branta bernicla) gehört zu den arktischen Wildgänsen. Im Winter
finden wir sie an der Nordseeküste.

4_rabenkraehe-09040215
09.04.2015: Die Rabenkrähe (Corvus corone corone) ist eine Unterart der Aaskrähe. Weiter öst-
lich wird sie durch die Nebelkrähe (Corvus corone cornix) „ersetzt“.

3_weissstorch-08042015
08.04.2015: Weißstörche bauen ständig weiter an ihrem Horst. Auch dieser Kunsthorst wird noch
massiv ausgebaut. Eine schöne Abendlichtsituation.

2_rotkehlchen-05042015
05.04.2015: Rotkehlchen (Erithacus rubecula) zählen zu den hübschesten Kleinvögeln.

1_lasse-und-greta-23032015
23.03.2015: Kanadagänse zählen zu den Neozoen = Neubürgern in Deutschland. Die Art hat sich
in den letzten beiden Jahrzehnten hier sehr erfolgreich ausgebreitet.

paar-auf-dem-horst
08.03.2015: Graureiherpaar auf dem Horst.

2-graureiher-anflug-drohend
08.03.2015: Der Graureiher links im Bild hat gerade mit dem Horstbau begonnen und beäugt
jeden vorbeifliegenden Rivalen misstrauisch.

graureiher_im_flug
08.03.2015: Akrobatisch setzt der Graureiher (Ardea cinerea) zur Landung an.

2802_kanadagans-2
28.02.2015: Lautstark markiert dieses Kanadagans-Paar sein Revier am Ufer des Teiches.

2802_kanadagans
28.02.2015: Kanadagans (Branta canadensis).

kleiber_flug
31.01.2015: Flugstudie mit Kleiber (Sitta europaea).

2_rotkehlchen
25.01.2015: Am 24. Januar setzte erstmalig in diesem Winter ergiebiger Schneefall ein, der mir
einige schöne Kleinvogelfotos bescherte. Rotkehlchen (Erithacus rubecula).

1_kleiber_17012015
17.01.2015: Manchmal sind es die kleinen Vögel, die dem Naturfotografen große Freude bereiten.
Kleiber (Sitta europaea).

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.